Drucken 

Vielleicht! Ein Verstoß gegen datenschutzrechtliche Vorgaben ist als Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht zu verstehen. Das hat auch die Rechtsprechung bestätigt und zum Beispiel eine unzureichende Datenschutzerklärung als einen derartigen Verstoß eingestuft. Die Verletzung des Datenschutzrechts war dabei von einem Mitbewerber abgemahnt worden – das Gericht verbot daraufhin den Betrieb der Internetseite. In vergleichbaren Fällen haben sich aber andere Gerichte wiederum gegen die Möglichkeit einer Abmahnung durch Mitbewerber ausgesprochen: Demnach enthalte die DSGVO explizit eine abschließende Vorgabe, wer Verstöße gegen das Datenschutzrecht geltend machen könne – Mitbewerber und Konkurrenten seien hierbei nicht aufgeführt. Es bleibt abzuwarten, wie die Rechtsprechung auf höchster Ebene zu der Frage entscheiden wird – oder ob der Gesetzgeber in dieser konkreten Frage durch eine gesetzliche Vorgabe Klarheit schafft.